Moritz Röder (SPD) erneut Ortsvorsteher – Stephanie Klein (CDU) bleibt Stellvertreterin UWIGA ist zum ersten Mal im Ortsbeirat vertreten

Veröffentlicht am Autor Kevin Trah-BenteHinterlasse einen Kommentar

 

Einstimmig konnten sich die neun Mitglieder des Wixhäuser Ortsbeirats in ihrer konstituierenden Sitzung auf Moritz Röder als Ortsvorsteher einigen. Er geht damit in seine zweite Legislaturperiode als Vorsitzender des Ortsbeirats. Ebenfalls einstimmig verlief die Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden. Stephanie Klein wird diese Position auch künftig ausfüllen.

Dem Ortsbeirat gehören für die SPD Moritz Röder, Mirjami Röder, Manfred Kamenicky und Patrick Bräuer an. Die CDU ist mit Stephanie Klein, Peter Jourdan und Hartwig Jourdan vertreten. Für die UWIGA sitzen jetzt Roger Metz und Ingeborg Jung als neue Mitglieder in dem Gremium.

Im Vorfeld der ersten Sitzung hatten alle Mitglieder bekräftigt, sich konstruktiv im Sinne Wixhausens an der Arbeit beteiligen zu wollen. Die einstimmigen Wahlergebnisse bestätigten, dass das Miteinander im Vordergrund stehen sollte.

„Wir sehen die Aufgabe des Ortsbeirats auch darin, eine Verbindung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, der Verwaltung und der städtischen Politik zu schaffen. Deshalb sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, die Ortsbeiratssitzungen zu besuchen und ihre Anregungen und Fragen an das Gremium zu richten“, so die Vertreterinnen und Vertreter von SPD, CDU und UWIGA.

Wie schon in den letzten fünf Jahren werden die Sitzungen des Ortsbeirats über die Arheilger Post angekündigt. Üblicherweise finden die Sitzungen etwa alle vier Wochen mittwochs um 20:00 Uhr in der Bezirksverwaltung, Falltorstraße 11 statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.