Wahlprogramm

Veröffentlicht am

 

Nahversorgung sicherstellen
In Wixhausen sterben die Geschäfte. Diese traurige Entwicklung hat sich im letzten Jahr noch einmal verstärkt. Wir müssen deshalb schnell handeln, um zumindest das bestehende Angebot zu sichern. Auf die Dauer wird es in Wixhausen aber nur dann eine attraktive Nahversorgung geben, wenn ein wirkliches Ortszentrum entwickelt wird. Wir werden unsere Forderung gegenüber der Stadt, eine solche Entwicklung zu unterstützen, mit Nachdruck aufrechterhalten. Zudem wollen wir uns dafür einsetzen, Wixhausen für die Ansiedelung von neuen Geschäften und Gastronomie attraktiver zu gestalten und die Arztversorgung sicherstellen.

 

Mehr Kinderbetreuung
Wixhausen hat zu wenige Plätze in der Kinderbetreuung. Von der Krippe bis zur Grundschule, überall suchen die Eltern teilweise verzweifelt nach einer Möglichkeit ihre Kinder gut und fachgerecht betreuen zu lassen. Gleichzeitig erreichen die bestehenden Einrichtungen die Grenzen ihrer Kapazität. Wir brauchen deshalb einen neuen Standort für
einen Kindergarten und dieser muss schnell entwickelt werden.

 

Gerechtigkeit beim Fluglärm
Die Flugzeuge des Frankfurter Flughafens bringen viel Lärm, Feinstaub und andere Schadstoffe nach Wixhausen. Deshalb setzt sich die SPD Wixhausen seit vielen Jahren für eine gerechte Verteilung des Fluglärms, leisere Flugzeuge und weniger Flugverkehr ein. Das gesamte Rhein-Main-Gebiet profitiert wirtschaftlich vom Flughafen – es ist deshalb nur gerecht, wenn die Region auch solidarisch den Fluglärm trägt und nicht einzelne Orte übermäßig belastet werden. Wir werden die Diskussionen um die Nordverschiebung deshalb weiterhin kritisch begleiten und gemeinsam mit den engagierten Bürgerinnen und Bürgern alles daran setzen zu verhindern, dass Wixhausen noch stärker belastet wird.

 

Gegen Industriegebiete auf unseren Wiesen und Feldern
Darmstadt wächst. Viele Menschen drängen in die Stadt, wollen hier leben und arbeiten. Dieser Entwicklung kann sich auch Wixhausen nicht verschließen. Was wir allerdings nicht hinnehmen wollen, das sind Industriegebiete zwischen Wixhausen und Arheilgen, die
Naherholungsflächen zerstören und die Attraktivität unseres Stadtteils weiter einschränken.
Wixhausen hat mit B3, Bahnlinie und Flugzeugen mehr als genug Belastung – auch ohne zusätzlichen Lieferverkehr und unansehnliche Gewerbebauten. Neue Konzepte, die Leben
und wohnortnahes Arbeiten verbinden, wären dagegen eine Möglichkeit, eine maßvolle Entwicklung mit dem Erhalt unserer liebgewonnenen Umgebung zu kombinieren.

 

Straßen, Plätze und Grünanlagen pflegen
Wir möchten in Wixhausen ein lebenswertes Ortsbild erhalten und setzen uns deshalb für die Verbesserung der Sauberkeit der öffentlichen Anlagen ein. Wir erkennen an, dass mit der Beauftragung der Aumühle schon vieles besser geworden ist, sehen aber weiteren Handlungsbedarf.

 

Für einen sicheren Radschnellweg
Es ist zu begrüßen, dass der Radverkehr gefördert wird. Er ist ein wichtiger Baustein, um eine nachhaltige Verkehrswende zu schaffen. Es ist jedoch wichtig, dass der Ausbau des Radverkehrs gelingt, ohne die Sicherheit etwa für Fußgänger*innen zu vermindern. Wir brauchen deshalb auch für die Übergangszeit bis der neue Radweg fertig ist, eine sichere
Lösung mit eindeutiger Beschilderung am Bahnhof, damit sich die schnellen Radler*innen und die Fußgänger*innen nicht gefährlich in die Quere kommen.

 

Ein barrierefreies Wixhausen
Wir setzen uns dafür ein, dass ganz Wixhausen für alle Menschen barrierefrei zugänglich wird. Das gilt besonders für die öffentlichen Gebäude wie die Bezirksverwaltung, aber auch
am Bahnhof muss es mobilitätseingeschränkte Menschen möglich sein, von einer Seite des Ortes zur anderen zu gelangen, ohne lange Umwege in Kauf zu nehmen.

 

Mehr ÖPNV für Wixhausen
Alle paar Minuten kommt eine Straßenbahn an der Arheilger Endhaltestelle an – nur jede halbe Stunde fährt ein Bus weiter nach Wixhausen. Das ist wenig attraktiv. Wir wollen deshalb eine Erhöhung der Taktung des Busverkehrs. Langfristig könnte eine direkte Anbindung an die Straßenbahn den ÖPNV in unserem Ort deutlich stärken. Die angedachte Verlagerung des Straßenbahndepots nach Wixhausen
könnte eine Möglichkeit sein, diesem Ziel näher zu kommen. Allerdings gibt es bei dieser Verlagerung noch viele offene Fragen zu klären. Das Straßenbahndepot muss sich sinnvoll eingliedern und die Verlagerung für Wixhausen einen echten Mehrwert bieten. Wir wollen einen lebens- und liebenswerten Stadtteil, keine Basisstation für alle Arten von
Verkehrsträgern.

 

Vereine fördern
Die Wixhäuser Vereine leisten eine hervorragende Arbeit in den Feldern Sport, Kultur, Soziales, Prävention und Gesundheit. Der ehrenamtliche Einsatz unzähliger Aktiver muss auch weiterhin intensiv unterstützt werden. Wir wollen deshalb auch in Zukunft Partner der Vereine sein und sie wo es notwendig und möglich ist unterstützen. Insbesondere eine gute Versorgung mit Räumlichkeiten für Training, Konzerte oder Wettkämpfe sind dabei unverzichtbarer Bestandteil – egal ob es sich um städtische oder vereinseigene Räumlichkeiten handelt.

 

Individualität bewahren
Wixhausen ist nicht einfach ein Stadtteil Darmstadts, sondern verfügt über historisch gewachsene Strukturen und Eigenheiten, die wir als sehr wertvoll erachten. Deshalb möchten wir die örtliche Bezirksverwaltung und den Wixhäuser Ortsbeirat als zwei wichtige Elemente dieser Individualität auch in Zukunft erhalten. Die Bezirksverwaltung bietet einen praktischen, schnell zu erreichenden und bürgerorientierten Zugang zu vielen Verwaltungsleistungen. Der Ortsbeirat ist als gewähltes Gremium stets offen für Fragen und Anregungen aus der Bürgerschaft und transportiert sie in die städtische Politik. Wir werden uns dafür einsetzen, dass sich die Wixhäuserinnen und Wixhäuser weiterhin darauf verlassen können.

 

Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2021